Einen Wolf interessiert es nicht

was Schafe denken

Diesen Spruch hat mir die Tage mein Sohn mitgegeben und es gibt hier für mich so viele Situationen , wo ich diesen einsetzen kann und da ich gerade privat in unruhigeren Gewässern ab und an fahre, musste ich etwas finden, bei dem ich zur Ruhe kommen und manchmal ist ENTGITTERN das neue YOGA

ok etwas rasiert habe ich den Wolf 😉

und WOW , die Arbeit hat sich gelohnt, der 1. Versuch war gescheitert, beim zweiten fehlt nun hier und da noch ein HAAR, aber das interessiert ja den Wolf nicht 😉

Den Turnbeutel (auch geeignet als Begleitung für den Ausflug in den Freizeitpark, zur Nordsee oder auf ein Festival)

gibt es nun in meinem kleinen Etsy Shop 😉

Habt einen schönen Sonntag ihr Lieben und sorry fürs rar machen, ich komme mit SEO und den allgemeinen WordPresskenntnissen nicht vorwärts, mir fehlt gerade die Ruhe, ich möchte Shop und mein Leben aufbauen, aber gerade ruft mein Körper RUHE… und die erste Woche Urlaub ist schon um und ich hoffe, nun in der 2. Woche kommt Körper und Geist etwas mehr zur Ruhe , zum Abschalten, zum Kopf frei bekommen, zum überhaupt… daher bitte nicht böse sein. Die letzten Jahre fordern gerade doch ihren Tribut und ich bin einfach müde

herzlichst eure Gaby

Meet the Blogger 2021 #11 Corona Learning

Positives aus den letzten 14 Monaten, denn heute heißt es bei @anneHaeusler und der tollen Meet the Blogger Challenge

Was mich Corona gelehrt hat und ja eigentlich ist man das Thema ja leid, aber wenn man sich die vielen positiven Dinge hervorholt, kann man trotz der bisher mehr als anstrengenden und kräftezerrenden Zeit auch viel Gutes daraus holen kann und eins ist sicher:

Sich in Gelassenheit üben, weil man die Situation, die Regeln, die Maßnahmen, die immer wieder zwischen Hoffnung, Wut und Enttäuschung lebende Gefühlswelt nicht ändern kann, ist manchmal nicht wirklich einfach in dieser Zeit gewesen und einige Male war ein einigeln und nur für sich sein dann absolut notwendig.

Aber dazu kommt, dass….

  • Pubertät und Wechseljahre geballt zwar manchmal echt anstrengend sind, aber es alles gut klappen kann, wenn man aufeinander eingeht, Rücksicht nimmt und mal alle fünfe gerade sein lässt.
  • auch mal NICHTSTUN gut tut.
  • meine Motte wirkliche so viel Stärke besitzt und selbständig genug ist, diese Zeit tagsüber nun schon 14 Monate allein gewuppt zu haben und wir auch schulisch eigentlich im sehr guten Rahmen liegen und wenn es Probleme gab, haben wir sie super gelöst und sie auch mal Coronamüde sein darf.
  • ich froh sein kann, durchgehend arbeiten zu dürfen (auch wenn ich mir einige Male Homeoffice gewünscht hätte)
  • man Gesundheit, Freundschaft, Familie mehr zu schätzen weiß und sich dessen viel bewusster nun ist
  • die Nähwelt wieder zusammengerückt ist (vor allem als die Zeit der extremen Maskennäherei war und wir uns gegenseitig gepusht, wachgehalten und unter die Arme gegriffen haben)
  • virtuelle Läufe durchaus ihren großen Reiz haben und man laufend gemeinsam wirklich viel Gutes tun kann und sich gegenseitig motiviert sich mehr zu bewegen.
  • man durchaus zwischendurch mal Corona #mütend, traurig und einfach ausgelaugt sein darf, aber dann wieder Optimismus und Zuversicht oberste Priorität haben sollten
  • man die Medien ruhig ausschalten sollte und sich nur einmal am Tag alles Infos holen muss und dann AUS
  • Abstand z. Bsp. An Lebensmittelkassen toll ist und man sich nicht doof fühlt, wenn man sich ohne Abstand unbehaglich fühlt
  • man sich selbst bewusster wahrnimmt, Hobbies entdeckt oder Dinge, die man ausprobieren möchte, Online Kurse über Brot oder Torten backen, Sticken, Stricken und mehr mitmachen möchte
  • ich zwischendurch einfach in meinen Lieblingswald musste, um allein zu sein, Kraft zu tanken und den Kopf frei zu bekommen oder einfach mal kurz NICHT stark sein zu müssen
  • Spaziergänge mit ehrlichen Freunden wirklich Seelenbalsam sind
  • man Zeit hat Freundschaften zu überprüfen, zu überdenken und einige zu intensivieren
  • man ruhig einmal Verunsicherungen und Ängste aussprechen sollte und sich auch mal von anderen aufheitern lassen kann
  • man sich viel mehr Zeit nehmen sollte, um zuzuhören und wirklich präsent zu sein
  • ich endlich wieder an mich selbst glaube, dass ich weiß, ich kann meine Selbständigkeit schaffen, dass ich zuversichtlich bin, dass alles für meine Kinder und mich gut wird

DANKE für all die vielen vielen vielen Menschen, die mich in diesen 14 Monaten begleitet und unterstützt haben, die einfach mal da waren, die eine Postkarte geschrieben haben, wir telefoniert haben, wir uns eben doch mit den nötigen „Regeln“ gesehen haben, wir gemeinsam virtuell gelaufen sind, gemeinsam super tolle Projekte unterstützt haben und natürlich DANKE an all meine wundervollen Kunden, ohne die ich nicht diese Zuversicht in den letzten 14 Monaten bekommen habe, dass alles genau so wird, wie ich es mir wünsche und vorstelle.

DANKE

Was habt ihr Positives aus den letzten 14 Monaten erfahren dürfen?

#corona #coronalearnings #miteinander #dasein #vertrauen #unterstützung #freundschaft #fürmeinefamilie #erinnerung #pubertät #gemeinsamsindwirstark #meettheblogger

herzlichst Eure Gaby

Freu dich über den Regen….

…denn wenn du dich nicht freust, regnet es trotzdem

Ich liebe diesen Spruch einfach und musste damit mal wieder eine neue Postkarte herstellen – ich liebe solch Arbeiten, wenn ich schon nicht zum Nähen komme.

Und da es die nächsten Tage aber mehr regnet, kann ich wenigstens mal Nähen, meine Fenster putzen – tatsächlich mache ich das am liebsten bei schlechtem Wetter, denn ich gehöre zu denen, bei denen es ein paar Stunden nach dem Fensterputzen eh regnet, also warum bei gutem Wetter putzen und werde mich mit Motte zwischendurch aufs Sofa verkrümeln und etwas durch Netflix stöbern (Staffel 9 von SUITS ist endlich gestartet, obwohl ab Staffel 7 hat es mich nicht mehr ganz so gepackt, zum Englisch lernen und ohne viel Konzentration schauen, aber noch lohnenswert)

Und wenn es richtig dolle regnet, werde ich mal wieder barfuß durch die Pfützen springen, denn ich habe leider keine Gummistiefel mehr (aber die sind definitiv in Planung als Kauf)

und ihr Team barfuss oder Gummistiefel durch den Regen?

habt einen super schönen Freitag und kommt gut ins erste Maiwochenende

herzlichst Eure Gaby

Du bist einzigartig und besonders

Mein Tag hat gerade gefühlt zu wenig Stunden, um das zu schaffen, was ich schaffen möchte. Oder anders gesagt : ich verschiebe dann viele Dinge auf den nächsten Tag

Gestern hab ich z. Bsp. die Sonnenzeit echt genutzt und hab mich eine Stunde nach draußen gesetzt und nichts getan (außer Kaffee getrunken) und einfach nur Vitamin D getankt , denn das Wetter soll wieder etwas schlechter werden und abends bin ich dann spontan eine kleine Runde gelaufen und bin gespannt, was Hüfte und Knie später dazu zu melden haben, denn eigentlich steht am Wochenende der 10 km Spendenlauf für die rollenden Engel an.

Die Aussage über den Schmetterling und seine Flügel habe ich irgendwann einmal gelesen und hole ihn mir immer wieder gerne hervor und vielleicht hilft er auch dir heute ein klein wenig oder einer Freundin / einem Freund

Habt einen wundervollen Tag und liebe Grüße Eure Gaby

19. Dezember – positive Affirmationen

Ich liebe ja Zitate, Weisheiten, Sinnessprüche und vor allem positive Affirmationen (muss mir da auch dringend wieder welche hervorholen)

und ja man kann nicht immer kontrollieren, was passiert, aber wie man damit umgeht, dass kann man zumeist kontrollieren (auch wenn man manchmal lieber aus der Haut fahren möchte).
Im privaten und beruflichen ist es bei mir sehr oft, dass ich nachher denke „warum hast du dich da lenken lassen und hast dich geärgert, das war es doch gar nicht wert“ – daher ab und an im Stillen mal kurz bis 10 zählen (oder 147, wenn es nötig)

Ich habe auf jeden Fall nun endlich Urlaub, gestern abend und heute Nacht trudelten noch einige Bestellungen ein, die ich gerne abgearbeitet habe und nun ist einfach FREI angesagt. Und ja der Budenzauber liegt noch an, die böse Sonne hat mir eben mal schnell gezeigt, dass auch die Fenster nochmal dran glauben müssen – aber ansonsten kann ich meinen Tag nun mit Motte einteilen, wie ich mag und ich freue mich auf Sofa kuscheln und Weihnachtsfilme, auf Handarbeiten, auf das Lesen meines neues Buches, was ich mir gegönnt habe und auf mein Laufen hoffentlich regelmäßig ohne dass irgendein Körperteil wieder AUS ruft.

Und ehrlich: gestern war ich nach 3267 Tagen das erste Mal wieder an der Wii Fit…grins… da war dann 12 Minuten laufen , 800 Steps , HulaHoop und nochmal 10 Minuten laufen angesagt – ich habe sooooo einen Muskelkater in den Waden, denn das Laufen ist halt barfuss echt eine andere Hausnummer. Aber heute morgen Zähne zusammengebissen und wenigstens eine kleine Runde an der frischen Luft gelaufen.
Jetzt muss ich mich endlich wieder mit meinem bescheidenen Ruhepuls beschäftigten, der in den letzten Tagen wieder so extrem hochgeschnellt ist und mich das echt annervt und dann geht auch alles wieder.

Und nun bekomme ich Besuch von einem lieben Freund und seiner Tochter, d. h. Plätzchen essen, Kaffee trinken, quatschen…

lasst es euch gutgehen ihr Lieben

herzlichst Eure Gaby