2023…

Ich wünsche euch allen von Herzen ein tolles 2023 , viele Glücksmomente, wundervolle Erlebnisse, Gesundheit, Hoffnung, Liebe, Zuversicht und das all eure kleinen und großen Wünsche und Träume Wirklichkeit werden

Ich bin ja eher sehr selten nur noch bei Facebook – nur noch für die Probenäh-, stick- und plottarbeiten, aber Nametest mag ich ja manchmal….. und klar weiß ich, dass das so oder mit anderen Worten bei fast allen steht, aber trotzdem erfreut es einen manchmal oder gibt den nötigen „Reminder“

Und diese Stärke in mir ist mir manchmal gar nicht bewusst, aber wenn es mir dann Freunde und Bekannte sagen, nehme ich es dann doch gerne mal mit rot eingefärbten Wangen an

Aber hier liebe ich am meisten die Überschrift

DER STILLE STURM KEHRT ZURÜCK!

Was das heißt, ob in der beruflichen Selbständigkeit, ob endlich mit mehr Selbstvertrauen , ob im privaten… keine Ahnung aber ich nehme diesen Titel gerne an 🙂

Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich viel gearbeitet, aber von nichts kommt ja bekanntlich auch nichts und somit war die Zeit, um 2022 noch einmal zu reflektieren und mir meine neuen realistischen Ziele, Wünsche, Träume aufzuschreiben noch gar nicht da – aber diese Zeit gönne ich mir am Wochenende, denn einiges muss sich ändern um weiterzukommen.

Gestern habe ich über Kassenklingeln schon meine Kurse für Etsy gebucht , die ich dann nun abarbeite. Mein Fotokurs vom letzten Jahr muss auch immer noch in Angriff genommen werden (danke an Lisa, dass dieser Kurs lebenslang nachgearbeitet werden kann) und mein Englisch lernen sollte auch mal wieder länger als die 2 Minuten für den Streak dauern.

Ich hoffe, euch geht es gut und ihr seit gut ins neue Jahr gekommen – bei mir war es sehr ruhig – Motte und ich haben es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht, zwei Filme geschaut, dann um 0 Uhr raus und da es dann leider einen Brand im Dorf gab, wurde es doch kurz nach 4 bis ich im Bett lag – nach 3 Tagen nun komm ich mit dem Schlafrhythmus wieder einigermaßen klar und der Wecker schellt wieder täglich um 5

Hast du eine Morgenroutine?

Davon berichte ich morgen… herzlichst eure Gaby

24. Dezember – merry moments….


Eine kleine Weihnachtsgeschichte die in die Welt passt

An jenem Tag im Dezember hatte der Spielwarenhändler Franz Carl seinen üblichen Stress gehabt. Man hatte ihm violette Schaukelpferde geliefert, obwohl dieses Jahr rosarote in Mode waren. Vor der Kasse waren ungeduldige Leute Schlange gestanden. Barbies und Teddybären, Bilderbücher und Computerspiele, das alles musste mit weihnächtlichem Geschenkpapier und rotgoldenem Band hübsch verpackt werden.

Als Franz Carl dann lange nach Ladenschluss endlich zu Hause ankam und erschöpft in den Lehnstuhl sank, um sich die Zeitung zu Gemüte zu führen, da kam seine Tochter und wollte mit ihm spielen. Sie hatte ihn heute den ganzen Tag noch nicht gesehen und war der Mutter schon eine Weile mit ihrem „Wann endlich kommt der Papi nach Hause“ in den Ohren gelegen.

Um das Kind zu beschäftigen, nahm Franz Carl ein Blatt aus der Zeitung. Es zeigte eine Weltkarte. Darauf waren die Katastrophen eingezeichnet, die Orte, wo es während des Jahres Kriege oder Terroranschläge gegeben hatte, Tankerunglücke, Überschwemmungen und Waldbrände. Die Karte zeigte die Krisenherde, Länder, wo auch in der Adventszeit Soldaten auf Menschen schossen, Panzer die Dörfer zerstörten und Flugzeuge Bomben auf die Städte warfen. Franz Carl zerriss dieses Blatt in kleine Stücke und sagte zu seiner Tochter: „Hier hast du ein Puzzle. Versuch, diese Welt wieder in Ordnung zu bringen.“

Franz Carl wandte sich nun dem Rest der Zeitung zu. Doch er konnte nicht lange in Ruhe lesen. Denn schon nach ein paar Minuten kam die Kleine wieder, um dem Vater die fertige Karte zu zeigen. Die Neugier war stärker als der Missmut über die erneute Störung. Der Vater fragte sein Kind, wie es das so schnell geschafft habe. „Ganz einfach,“ antwortete die Tochter. „Auf der Rückseite der Weltkarte war ein Mensch abgebildet. Ich brauchte nur den Menschen in Ordnung zu bringen, da stimmte auch die Welt wieder.“

Ich wünsche euch von Herzen ein wunderschönes Weihnachtsfest, viele viele wundervolle Momente, leuchtende Augen, Liebe, Lachen und „merry moments“

weihnachtliche und liebe Grüße Eure Gaby

21. und 22. Dezember

Tja, diese guten Vorsätze, die meinen Blog angehen und das echte Leben, was dann dazwischen kommt

Gestern abend wollte ich ich noch passend zum 21. Dezember etwas schreiben, aber dann kam mein Töchterchen traurig nach Hause und dann geht es nunmal OFFLINE und kuscheln

Habt alle einen wundervollen Start in den Donnerstag, meine Kleine hat durch einen Tag der offenen Tür im November nun schon Ferien und schläft noch, ich darf noch bis morgen abend arbeiten und dann heißt es 2 Tage AUSZEIT , Familytime, Essen, lachen, noch mehr essen, noch mehr lachen und später übersättigt und glücklich aufs Sofa

Was liegt bei euch Weihnachten an? Wie verbringt ihr Weihnachten?

Dank unseres Elfes habe ich nun kein Kläppchen meines Adventskalenders zum Öffnen 🙂

Ich lieb diesen kleinen Knilch ja ♥ , wir hatten die letzten Jahre ja eine Art „Ersatz“ zum echten #elfontheshelf , aber vor einigen Tagen ist diese süße Kreation bei uns eingezogen und auch wenn Motte schon 15, sie lacht jeden Morgen wieder über die kleinen Schabernacks 🙂

einen wunderschönen Tag euch

eure Gaby

18. Dezember – der 4. Advent

In diesem Jahr haben wir echt lange Weihnachten und im nächsten Jahr fehlt uns komplett eine Woche 🙂

ich bin auch bei diesen Temperaturen und der weißen kleinen Pracht so richtig in Weihnachtsstimmung und werde es heute noch genießen, bevor wir nächste Woche statt -10° Plustemperaturen und Regen bekommen sollen – dann werden bei uns wohl die Rolläden unten bleiben und Kerzenschein die Stimmung aufrecht erhalten.

Ich wünsche euch von Herzen einen wundervollen 4. Advent, einen traumhaften Sonntag und genießt einfach eure Zeit, gönnt euch das, was euch heute gut tut

herzlichst Eure Gaby

17. Dezember – by shit what a year

Haha dieser coole Spruch ziert nun meinen neuen Weihnachtshoodie 🙂

erst dachte ich spontan „ja bei den bescheidenen Ereignissen, Telefongesprächen, Momenten und Erlebnissen passt es so hervorragend – BY SHIT

aber andersherum, wenn man es lächelnd positiv sieht, kann diese Aussage auch wirklich phänomenal bombastisch toll sein – es ist eben wie das halb volle oder halb leere Glas

und ja trotz all der extremem Ereignisse in diesem Jahr möchte ich mir nun bewusst auch die guten Dinge hervorholen und nicht von den anderen Dingen überschatten lassen

Denn es gab auch 2022 viele schöne Momente und auch wenn ich jeden Tag mein Dankbarkeitstagebuch schreibe, habe ich viele Momente davon durch die letzten Monate wirklich hinten anstehen lassen, also Krone richten und wieder lächelnd an all die schönen Momente denken –

sei es der erste Flug ganz alleine mit Motte und dann nach Ägypten,

sei es der wundervolle Sommer mit so gigantischen Sonnenauf- und untergängen,

sei es die Läufe oder der Sport,

die zwei wundervollen Radtouren an der Weser,

die tollen Gespräche mit zwei älteren Damen,

der neue Nebenjob, der nach anfänglichen Schwierigkeiten sich richtig und gut anfühlt, die neuen lieben Kollegen und Kolleginnen,

meine Urlaubsbuchung für 2023 – ich weiß nicht, wie oft ich diese Buchung auf dem Tablet hatte und in letzter Sekunde wieder auf Abbruch gegangen bin – und tatsächlich am Tag nach meinem Geburtstag auf BUCHEN gegangen bin und seitdem ist es wirklich immer noch so surreal und Motte und ich sind einfach immer noch komplett aus dem Häuschen – aber das erzähle ich euch im nächsten Jahr :-),

sei es die Me-time, die ich mir nun endlich mal gönne, sei es 10 Min Sofa, mein laufen oder einfach mal kurz aufs Sofa und eine halbe Stunde Sofa

sei es die Harmonie zwischen Motte und mir, sei es die tollen Familienzeiten mit meinen Großen und ihren Partnern

sei es ….

ach es ist herrlich , sich die schönen Momente hervorzuholen

habt einen wundervollen Start ins Wochenende – ich schlüpfe jetzt in meinen Lieblingshoodie und gehe arbeiten

herzlichst eure Gaby

15. Dezember – Mama Tochter Zeit


Herrlich, wenn das Pubertier doch noch Zeit hat und mit mir ein paar Ausstechplätzchen machen möchte

Diesen Nachmittag habe ich echt genossen und er war Seelenbalsam pur

Jetzt bekommt sie gerade Erkältung No. 912388 in diesem Jahr, einfach Wahnsinn – nie war sie krank, egal, wer im Umfeld erkältet war, ihr Immunsystem war stärker, in diesem Jahr muss nur einer Husten sagen, dann erwischt es sie mit – obwohl sie viel an der frischen Luft war und ist , die letzten Wochen hab ich ihr Multisanostol gegeben – wofür sie mich „gehasst“ hat, aber ich hatte gehofft, es wird dadurch besser – aber es nutzt nichts.
Ich hoffe nun einmal, dass das Wochenende zum auskurieren reicht , denn in diesem Schuljahr hat sie verdammt oft gefehlt und die letzte Woche – also sind ja dann eh nur 3 Tage bei ihr – soll sie bitte noch schaffen – ich bin gespannt und hoffe, dass es mich dann nicht Weihnachten erwischt – das hatten wir erst

Aber verrückt, wie extrem die Gesundheit oder anders herum das Kranksein zur Zeit ist – aber so ganz verstehen tue ich es nicht, denn sie war immer draußen, manchmal mehr als mir lieb ist, war immer sportlich aktiv und trotzdem ist in diesem Jahr der Wurm drin – und Husten ist echt fies

Wie ist es bei euch , in eurem Umfeld – alles gesund oder auch angeschlagen? Ich hoffe auf erstes und ansonsten schicke ich virtuell ein paar Vitamine, denn wie war das mit der Schokolade – Schokolade entsteht aus Kakaobohnen, die wachsen am Baum, also ist es Obst und Obst heißt: VITAMINE

herzlichst Eure Gaby

14. Dezember – too late….

tja da war es mal wieder so … immer wenn ich denke „mach es später“ dann jaaaaaa… vergesse ich gerne etwas

Gestern bin ich auf jeden Fall bei super kalten aber wunderschönem Wetter endlich eine Runde gelaufen und es tat sooooo gut

Dieses Knirschen unter den Füßen, dieses leichte Laufen durch die „Dämpfung“ des Schnees, diese Ruhe und Einsamkeit – es war einfach bombastisch

Das einzig schwere an diesem Lauf war es wirklich, die Laufsachen anzuziehen und RAUS zu gehen – dann spontan für meine Runde um die Aabachtalsperre entschieden und diese Entscheidung nicht eine Sekunde bereut

WINTERWONDERLAND

herrlich

Es war aber leider so kalt und der Schnee so pudrig,

dass ich keinen kleinen spontanen Schneemann bauen konnte – also einfach malen

und die Runde weiter genießen

Heute aus Vernunftsgründen kein Lauf aber ich hoffe, ich schaffe es morgen noch einmal an diese wundervolle Stelle

herzlichst eure Gaby

13. Dezember Stille

Fast hätte ich meine Beitrag vergessen …tztztz, aber ich möchte ja endlich wieder in meine Bloggerwelt zurück und mit den ersten Routinen des einmal durch meine Readerliste und einen kleinen Beitrag schreiben, wird es hoffentlich irgendwann auch leichter, effektiver, schafft mir Platz, um kreativ zu werden und später auch gesehen zu werden

Jetzt vom Handy aus ist das nochmal was ganz anderes als vom PC, aber man wächst ja an den Herausforderungen

Das einzige, was hier hier gerade noch nicht verstehe, dass ich am Handy über WordPress sogar Blog und Stories habe, kannte ich noch garnicht.

Und hier fknde ich gerade nicht die Möglichkeit, Bilder einzufügen…also alles irgendwie neu und anders

Dann eben morgen am Tablet vielleicht wieder mit Bild

Ich wünsche euch auf jeden Fall einen schönen abend, mir tat dieser Tag Ruhe und Stille und einfach mal für niemanden, ausser meiner „Kleinen“ da dein, einfach gut

Herzlichst eure Gaby

P.S. Bild einfügen gefunden, nur nicht wie ich es kleiner mache 🤪

11. Dezember – Blitzeis

Heute war ich echt motiviert draußen zu laufen und hatte mich echt auf diesen Lauf gefreut, war dick eingemummelt und RAUS… und zack… upsi… der erste Ausrutscher und noch nicht viel dabei gedacht bis ich merkte, dass alles eine Eisfläche…

kurz überlegt: DAS hat keinen Sinn, also leider wohl gleich ins FitnessStudio

ok bin ja schon dick angezogen, dann kann ich fix das Auto freikratzen – ähm….nöööö…. funktioniert nicht

ok KAFFEE und dann Workout drinnen – dann soll es eben heute so sein

und nun geht es zu meinem Lieblingsarbeitskollegen – meinem Pinguin zur halben Spätschicht… freu

habt einen wundervollen 3. Advent und passt auf euch auf… ich halt nun mal kurz in der Notfallapotheke an und hol mir einen kleinen Verband , denn beim Rückweg vom Auto zum Haus hat es mich dann doch kurz erwischt und mein Handgelenk ist irgendwo gegen gedeppert 😉

herzlichst eure Gaby

10. Dezember – Dankbarkeit

Heute in aller Früh bin ich los , um meinen Bruder im Hospiz zu besuchen, merkte aber, dass ich vorher nochmal tief durchatmen musste und ich war erfreut, als der Weg am Schiedersee vorbeiführte, an dem ich früher öfter mit meinen Kindern war.

Also spontan links ab zum Staudamm und einfach kurz am Wasser stehen und durchatmen 🙏 und Respekt vor dem Angler , der dort bei Minus 2 Grad saß

Auf dem Nachhauseweg hätte ich gerne noch eine Runde dort gedreht, um den Gedanken, Gefühlen, Emotionen und allem drum herum etwas Raum zu geben, aber Frühstück (fast Mittagessen) mit meiner Kleinen stand an.

Dankbar mir diese kurze Zeit genommen zu haben , dankbar mit einer so herzlichen Schwester dort ein wundervolles Gespräch geführt zu haben und dankbar über die netten Worte, die Sie mir über mich und für mich mitgeteilt hat

Einen wunderschönen Abend euch herzlichst eure Gaby

Vorherige ältere Einträge